Angebote zu "Martin" (12 Treffer)

Kategorien

Shops

From Charlottenburg to Middleton
16,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 06/2010, Medium: Taschenbuch, Einband: Kartoniert / Broschiert, Titel: From Charlottenburg to Middleton, Titelzusatz: Michael Hamburger (1924-2007): Poet, Translator, Critic, Redaktion: Crick, Joyce // Liebscher, Martin // Swales, Martin, Verlag: Iudicium Verlag // IUDICIUM Verlag GmbH, Sprache: Deutsch, Schlagworte: Kritik // Literaturkritik // für die Hochschulausbildung // Deutsch, Rubrik: Literaturwissenschaft // Deutschsprachige, Seiten: 123, Reihe: London German Studies (Nr. 13), Gewicht: 214 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 25.09.2020
Zum Angebot
Das Werk der Photographin Charlotte Joël
24,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Die Photographien einer großen Unbekannten - Charlotte Joël.Über Charlotte Joël (1887-1943), die Photographin vieler berühmter Porträts, ist bis heute wenig bekannt. Bis in die dreißiger Jahre hat sie fünfundzwanzig Jahre lang ein Atelier in Charlottenburg geführt, nahe dem Berliner Bahnhof Zoo. Als Jüdin musste sie es aufgeben. Viele von denen, die vor ihrer Kamera saßen, tragen große Namen: Walter Benjamin und seine Familie etwa, Martin Buber, Marlene Dietrich, die spätere Frau Theodor W. Adornos Gretel Karplus, Karl Kraus oder Gustav Landauer. Ihre emphatischen Aufnahmen von Kindern erschienen in Zeitschriften und wurden von Postkartenverlagen herausgegeben. Doch von ihr selbst ist kein Porträt überliefert.Wer war diese Frau, die so einen bedeutenden Kundenkreis hatte? Persönliche Aufzeichnungen sind nicht bekannt. Nur in wenigen erhaltenen Briefen gibt sie etwas von sich preis.Werner Kohlert hat zusammengetragen, was über ihr Leben, ihre Arbeit und ihr jüdisches Schicksalin Erfahrung zu bringen war. Friedrich Pfäfflin hat über Jahre in öffentlichen und privaten Sammlungen ihre Photographien aufgespürt und den Werkkatalog erarbeitet.Endlich bekommt Charlotte Joël die Aufmerksamkeit, die sie schon lange verdient.

Anbieter: buecher
Stand: 25.09.2020
Zum Angebot
Das Werk der Photographin Charlotte Joël
25,60 € *
ggf. zzgl. Versand

Die Photographien einer großen Unbekannten - Charlotte Joël.Über Charlotte Joël (1887-1943), die Photographin vieler berühmter Porträts, ist bis heute wenig bekannt. Bis in die dreißiger Jahre hat sie fünfundzwanzig Jahre lang ein Atelier in Charlottenburg geführt, nahe dem Berliner Bahnhof Zoo. Als Jüdin musste sie es aufgeben. Viele von denen, die vor ihrer Kamera saßen, tragen große Namen: Walter Benjamin und seine Familie etwa, Martin Buber, Marlene Dietrich, die spätere Frau Theodor W. Adornos Gretel Karplus, Karl Kraus oder Gustav Landauer. Ihre emphatischen Aufnahmen von Kindern erschienen in Zeitschriften und wurden von Postkartenverlagen herausgegeben. Doch von ihr selbst ist kein Porträt überliefert.Wer war diese Frau, die so einen bedeutenden Kundenkreis hatte? Persönliche Aufzeichnungen sind nicht bekannt. Nur in wenigen erhaltenen Briefen gibt sie etwas von sich preis.Werner Kohlert hat zusammengetragen, was über ihr Leben, ihre Arbeit und ihr jüdisches Schicksalin Erfahrung zu bringen war. Friedrich Pfäfflin hat über Jahre in öffentlichen und privaten Sammlungen ihre Photographien aufgespürt und den Werkkatalog erarbeitet.Endlich bekommt Charlotte Joël die Aufmerksamkeit, die sie schon lange verdient.

Anbieter: buecher
Stand: 25.09.2020
Zum Angebot
Das Werk der Photographin Charlotte Joël
24,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Die Photographien einer großen Unbekannten - Charlotte Joël.Über Charlotte Joël (1887-1943), die Photographin vieler berühmter Porträts, ist bis heute wenig bekannt. Bis in die dreißiger Jahre hat sie fünfundzwanzig Jahre lang ein Atelier in Charlottenburg geführt, nahe dem Berliner Bahnhof Zoo. Als Jüdin musste sie es aufgeben. Viele von denen, die vor ihrer Kamera saßen, tragen große Namen: Walter Benjamin und seine Familie etwa, Martin Buber, Marlene Dietrich, die spätere Frau Theodor W. Adornos Gretel Karplus, Karl Kraus oder Gustav Landauer. Ihre emphatischen Aufnahmen von Kindern erschienen in Zeitschriften und wurden von Postkartenverlagen herausgegeben. Doch von ihr selbst ist kein Porträt überliefert.Wer war diese Frau, die so einen bedeutenden Kundenkreis hatte? Persönliche Aufzeichnungen sind nicht bekannt. Nur in wenigen erhaltenen Briefen gibt sie etwas von sich preis.Werner Kohlert hat zusammengetragen, was über ihr Leben, ihre Arbeit und ihr jüdisches Schicksal in Erfahrung zu bringen war. Friedrich Pfäfflin hat über Jahre in öffentlichen und privaten Sammlungen ihre Photographien aufgespürt und den Werkkatalog erarbeitet.Endlich bekommt Charlotte Joël die Aufmerksamkeit, die sie schon lange verdient.

Anbieter: Dodax
Stand: 25.09.2020
Zum Angebot
Museumsalltag vom Kaiserreich bis zur Demokratie
60,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Als Reaktion auf die Industrielle Revolution entstand 1867 in Berlin das Deutsche Gewerbe-Museum mit Unterrichts-Anstalt, Sammlung und Bibliothek. 1885 wurde es als "Kunstgewerbemuseum" in den Verbund der Königlichen Museen aufgenommen und erhielt mit dem heutigen Martin-Gropius-Bau ein prachtvolles Gebäude. Der Umzug in das Berliner Schloss 1921 leitete die Blütezeit der Sammlung als "Schlossmuseum" ein, zu der auch der Erwerb des Welfenschatzes und bedeutender Privatsammlungen beitrugen. Im Zweiten Weltkrieg konnten Tausende Kunstschätze vor der Zerstörung gerettet werden, der das Schloss und die Hälfte des Bestandes anheimfielen. Diese kehrten 1956?1958 aus West und Ost in ein geteiltes Berlin zurück. In "Zwillingsmuseen" zeigten sich die Kostbarkeiten, rasch um Neues anwachsend, ab 1963 in den Schlössern Charlottenburg und Köpenick wieder der Öffentlichkeit. Die Chronik von Barbara Mundt blättert fast 100 Jahre der Geschichte dieser zentralen Sammlungsinstitution unter Berücksichtigung der wichtigsten Akteure auf.

Anbieter: Dodax
Stand: 25.09.2020
Zum Angebot
Ludwig Meidner
45,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Anlässlich des 50. Todesjahres Ludwig Meidners gibt der Katalog Einblicke in Begegnungen mit befreundeten Schriftstellern, Musikern und Künstlern aus der Zeit vor und während der Weimarer Republik, wie beispielsweise Leo Baeck, Bella Chagall, Max Hermann-Neiße und Max Reinhardt. 30 dieser auf seinen Porträts festgehaltenen Persönlichkeiten werden mit ausgewählten Gemälden, Fotografien, Gedichten und Kurzviten eindrücklich vorgestellt - ein künstlerisch-literarisches Panoptikum der Weimarer Zeit offenbart den beeindruckenden Facettenreichtum Meidners als Porträtist. Mit Texten von Johannes R. Becher, Jakob van Hoddis, Franz Pfemfert, Joachim Ringelnatz u. a.Übersicht Personen / Begegnungen von Ludwig Meidner:Jakob van Hoddis (1887 in Berlin - 1942 in Sobibór)Paul Kleinschmidt (1883 in Bublitz/Pommern - 1949 in Bensheim)Ernst Wilhelm Lotz (1890 in Culm an der Weichsel - 1914 in Bouconville)Alexander Granach (1890 in Werbowitz - 1945 in New York)Max Herrmann Neisse (1886 in Neiße - 1941 in London)Eugen Kloepfer (1886 in Talheim - 1950 in Wiesbaden)Walter Kaempfer (1899 in Braunschweig - 1991 in Berlin)Andreas Weißgerber (1900 in Volos - 1941 in Tel Aviv)Adolf von Hatzfeld (1892 in Olpe - 1957 in Bonn)Leo Baeck (1873 in Lissa - 1956 in London)Willy Jaeckel (1888 in Breslau - 1944 in Berlin)Wolf Bergmann (1904 in Freiburg i. Br. - 1972 in Lissabon)Max Reinhardt (1873 in Baden - 1943 in New York)Karola Bloch (1905 in Polen - 1994 in Tübingen)Franz Pfemfert (1879 in Lötzen - 1954 in Mexiko-Stadt)Johannes Robert Becher (1891 in München - 1958 in Ost-Berlin)Bella Chagall (1895 in Wizebsk - 1944 in New York)Felix Stössinger (1889 in Prag - 1954 in Zürich)Wilhelm Simon Guttmann (1891 in Wien - 1990 in London)Rosebery d Arguto (Martin Rozenberg) (1890 in Srenzk - 1943 in Auschwitz-Birkenau)Tanja (keine Lebensdaten bekannt)Fritz Salo Glaser (1876 in Zittau - 1956 in Dresden)Martel Schwichtenberg (1896 in Hannover - 1945 in Sulzburg)Henriette Hardenberg (1894 in Berlin - 1993 in London)Theodor Däubler (1876 in Triest - 1934 in St. Blasien)Dr. Wilhelm R. Valentiner (1880 in Karlsruhe - 1958 in New York)Resi Langer (1890 in Breslau - 1971 in Berlin)Uli Nimptsch (1897 in Charlottenburg, Berlin - 1977 in London)Else Meidner (1901 in Berlin - 1987 in London)Joachim Ringelnatz (1883 in Wurzen - 1934 in Berlin)

Anbieter: Dodax
Stand: 25.09.2020
Zum Angebot
Museumsalltag vom Kaiserreich bis zur Demokratie
85,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Als Reaktion auf die Industrielle Revolution entstand 1867 in Berlin das Deutsche Gewerbe-Museum mit Unterrichts-Anstalt, Sammlung und Bibliothek. 1885 wurde es als „Kunstgewerbemuseum“ in den Verbund der Königlichen Museen aufgenommen und erhielt mit dem heutigen Martin-Gropius-Bau ein prachtvolles Gebäude. Der Umzug in das Berliner Schloss 1921 leitete die Blütezeit der Sammlung als „Schlossmuseum“ ein, zu der auch der Erwerb des Welfenschatzes und bedeutender Privatsammlungen beitrugen. Im Zweiten Weltkrieg konnten Tausende Kunstschätze vor der Zerstörung gerettet werden, der das Schloss und die Hälfte des Bestandes anheimfielen. Diese kehrten 1956?1958 aus West und Ost in ein geteiltes Berlin zurück. In „Zwillingsmuseen“ zeigten sich die Kostbarkeiten, rasch um Neues anwachsend, ab 1963 in den Schlössern Charlottenburg und Köpenick wieder der Öffentlichkeit. Die Chronik von Barbara Mundt blättert fast 100 Jahre der Geschichte dieser zentralen Sammlungsinstitution unter Berücksichtigung der wichtigsten Akteure auf.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 25.09.2020
Zum Angebot
Berlinmodell Industriekultur S
97,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

10 Senator a. D. Georg Wittwer From Good Design to Immaterial Goods 14 Nikolaus Kuhnert, Wolfgang Wagener The Changing Character of Work in the Metropolis 20 Edzard Reuter Contemporary Industrial Building 34 Karin Roth The New Factory 42 Regina Katerndahl, Hajo Keller, Dieter Scholz The Spirit is the Inspirator of Berlin 50 Wolf Jobst Siedler Encouraging Quality 60 Richard Rogers Industrial Buildings for Berlin Four Tasks, Four Projects 74 Project for Rotaprint in Wedding 76 78 Haseloff, Hendel 82 Rogers 88 von Seidlein Project for Heliowatt in Charlottenburg 92 94 Brandt, Bottcher 98 Kaplicky 102 Kiessler 108 Nouvel Project for Bosch in Spandau 112 114 Bayerer, Schuster, Hanson, Heidenreich 118 Ganz, Rolfes 122 Schulitz 126 Vasconi Project for a Gewerbehof in Moabit 130 132 Achatzi, Backmann, Schieber 134 Beh rendt, Stutzer 136 Dorr, Ludolf, Wimmer 138 Dudler 140 Leon, Wohlhage 142 Mallwitz 144 Muller, Reimann, Scholz-Weinland, von Senger 146 Platzer 148 Quick, Quick, Backmann 150 Wolf 152 Student Group of the TU Seminars in Berlin 'Fragments of Utopianism vs. Pieces of Pettiness' 156 Rudolf Stegers Discussing the Beriinmodellindustriekultur Perspectives for Berlin Project for Herbst in Lankwitz 178 Project for a Gewerbezentrum in Kreuzberg 180 Afterword 182 N. Kuhnert, V. Martin, K. Pachter, H. Suhr Vorwort 9 Senator Wolfgang Nagel Uberlegungen zu Berlin EinfUhrung 11 Senator a. D.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 25.09.2020
Zum Angebot
Historische Reisen durch Deutschland
16,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Am Anfang der Reisetexte stehen Auszüge aus der 'Kurze(n) Beschreibung Deutschlandes' von Johannes Cochlaeus aus dem Jahr 1512. Seine 'Brevis Germaniae descriptio' enthält für die frühe Zeit einmalige geographische und kulturelle Informationen über Länder, Städte, Naturzustände und beschreibt erstmals zusammenhängend ganz Deutschland. Mit dem Bericht des fahrenden Schülers Michael Franck (1585-92) über Besuche in Gartz, Hamburg und Rostock beginnt die erste praktische Reise. Auf die zweite historische Reise führt uns etwa dreissig Jahre später der Augsburger Patrizier, Diplomat und Kunstkenner Philipp Hainhofer (1578-1647) aus dem deutschen Süden nach Stettin. Martin Zeiller schreibt als nächstes von Berlin im 17. Jahrhundert. Auf der anschliessenden historischen Fahrt von Graf Albrecht Siegmund von Rindsmaul (um 1701) stehen Städte und ihre Kunststätten im Mittelpunkt: Charlottenburg, Berlin, Potsdam, Prag, Dresden, Herrenhausen, Iglau, Kleve, Magdeburg, Münster, Osnabrück und Wolfenbüttel.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 25.09.2020
Zum Angebot