Angebote zu "Andreas" (20 Treffer)

Kategorien

Shops

Tage der Nemesis
19,50 € *
ggf. zzgl. Versand

Frühjahr 1921: Im vornehmen Berliner Stadtteil Charlottenburg wird die Leiche des ehemaligen türkischen Staatsführers Talât Pascha gefunden. Kommissar Andreas Eckart erkennt in dem Toten einen der Hauptverantwortlichen für den Völkermord an den Armeniern aus dem Jahr 1915 und kommt rasch einer Terrororganisation auf die Spur, die Rache für die Opfer des Genozids nimmt und die politischen Entscheidungsträger von damals im Visier hat. Als weitere Attentate geschehen, führen die Ermittlungen Eckart bis nach Rom. Doch je weiter der Kommissar mit seinen Recherchen voranschreitet, desto tiefer verstrickt er sich in die politischen Winkelzüge eines zutiefst verfeindeten Europas, das zwischen den Katastrophen zweier Weltkriege steht. Schließlich gerät Eckart selbst ins Fadenkreuz der Attentäter...Ein atemloser Politthriller um wahre Verbrechen, der die politisch aufgeheizte Atmosphäre der Zwanzigerjahre eindrücklich einfängt.

Anbieter: Dodax AT
Stand: 27.01.2020
Zum Angebot
Amber Room
54,00 € *
ggf. zzgl. Versand

The original Amber Room in the Catherine Palace of Tsarskoye Selo near Saint Petersburg is a complete chamber decoration of amber panels backed with gold leaf and mirrors. Due to its singular beauty, it was sometimes dubbed the "Eighth Wonder of the World". The original Amber Room represented a joint effort of German and Russian craftsmen. Construction of the Amber Room began in 1701 to 1709 in Prussia. The room was designed by German baroque sculptor Andreas Schlüter and constructed by the Danish amber craftsman Gottfried Wolfram and remained at Charlottenburg Palace until 1716 when it was given by Prussian king Friedrich Wilhelm I to his then ally, Tsar Peter the Great of the Russian Empire. In Russia it was expanded and after several renovations, it covered more than 55 square meters and contained over six tons of amber. The Amber Room was looted during World War II by Nazi Germany and brought to Königsberg. Knowledge of its whereabouts was lost in the chaos at the end of the war. Its fate remains a mystery, and the search continues. In 1979 efforts began to rebuild the Amber room at Tsarskoye Selo.

Anbieter: Dodax
Stand: 27.01.2020
Zum Angebot
Amber Room
55,60 € *
ggf. zzgl. Versand

The original Amber Room in the Catherine Palace of Tsarskoye Selo near Saint Petersburg is a complete chamber decoration of amber panels backed with gold leaf and mirrors. Due to its singular beauty, it was sometimes dubbed the "Eighth Wonder of the World". The original Amber Room represented a joint effort of German and Russian craftsmen. Construction of the Amber Room began in 1701 to 1709 in Prussia. The room was designed by German baroque sculptor Andreas Schlüter and constructed by the Danish amber craftsman Gottfried Wolfram and remained at Charlottenburg Palace until 1716 when it was given by Prussian king Friedrich Wilhelm I to his then ally, Tsar Peter the Great of the Russian Empire. In Russia it was expanded and after several renovations, it covered more than 55 square meters and contained over six tons of amber. The Amber Room was looted during World War II by Nazi Germany and brought to Königsberg. Knowledge of its whereabouts was lost in the chaos at the end of the war. Its fate remains a mystery, and the search continues. In 1979 efforts began to rebuild the Amber room at Tsarskoye Selo.

Anbieter: Dodax AT
Stand: 27.01.2020
Zum Angebot
Berlin, Potsdam und Umgebung
5,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 15.03.2015, Einband: Gefalzt, Titelzusatz: Unterwegs zwischen Bad Belzig, Brandenburg an der Havel, Oranienburg, Strausberg, Erkner und Märkisch Buchholz, Ausflugskarte 1:125 000, Blatt 208, Verlag: Barthel, Andreas Verlag, Sprache: Deutsch, Schlagworte: Ahrensfelde // Altlandsberg // Am Mellensee // Bad Belzig // Beelitz // Beetzsee // Beetzseeheide // Beiersdorf-Freudenberg // Bernau bei Berlin // Bestensee // Biesenthal // Birkenwerder // Blankenfelde-Mahlow // Borkheide // Borkwalde // Breydin // Brieselang // Brück // Charlottenburg-Willmersdorf // Dallgow-Döberitz // Eichwalde // Erkner // Falkensee // Fehrbellin // Fredersdorf-Vogelsdorf // Friedrichshain-Kreuzberg // Friesack // Garzau-Garzin // Glienicke // Golzow // Gosen-Neu Zittau // Groß Köris // Groß Kreutz (Havel) // Großbeeren // Nordbahn, Produktform: Karte, gefaltet, Umfang: 1 Illustr., Aufgefaltet: 62 x 96 cm, mit wetterfester Klarsicht-Schutzhülle, Format: 0.3 x 21 x 13 cm, Gewicht: 67 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 27.01.2020
Zum Angebot
Ludwig Meidner
45,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Anlässlich des 50. Todesjahres Ludwig Meidners gibt der Katalog Einblicke in Begegnungen mit befreundeten Schriftstellern, Musikern und Künstlern aus der Zeit vor und während der Weimarer Republik, wie beispielsweise Leo Baeck, Bella Chagall, Max Hermann-Neiße und Max Reinhardt. 30 dieser auf seinen Porträts festgehaltenen Persönlichkeiten werden mit ausgewählten Gemälden, Fotografien, Gedichten und Kurzviten eindrücklich vorgestellt - ein künstlerisch-literarisches Panoptikum der Weimarer Zeit offenbart den beeindruckenden Facettenreichtum Meidners als Porträtist. Mit Texten von Johannes R. Becher, Jakob van Hoddis, Franz Pfemfert, Joachim Ringelnatz u. a.Übersicht Personen / Begegnungen von Ludwig Meidner:Jakob van Hoddis (1887 in Berlin - 1942 in Sobibór)Paul Kleinschmidt (1883 in Bublitz/Pommern - 1949 in Bensheim)Ernst Wilhelm Lotz (1890 in Culm an der Weichsel - 1914 in Bouconville)Alexander Granach (1890 in Werbowitz - 1945 in New York)Max Herrmann Neisse (1886 in Neiße - 1941 in London)Eugen Kloepfer (1886 in Talheim - 1950 in Wiesbaden)Walter Kaempfer (1899 in Braunschweig - 1991 in Berlin)Andreas Weißgerber (1900 in Volos - 1941 in Tel Aviv)Adolf von Hatzfeld (1892 in Olpe - 1957 in Bonn)Leo Baeck (1873 in Lissa - 1956 in London)Willy Jaeckel (1888 in Breslau - 1944 in Berlin)Wolf Bergmann (1904 in Freiburg i. Br. - 1972 in Lissabon)Max Reinhardt (1873 in Baden - 1943 in New York)Karola Bloch (1905 in Polen - 1994 in Tübingen)Franz Pfemfert (1879 in Lötzen - 1954 in Mexiko-Stadt)Johannes Robert Becher (1891 in München - 1958 in Ost-Berlin)Bella Chagall (1895 in Wizebsk - 1944 in New York)Felix Stössinger (1889 in Prag - 1954 in Zürich)Wilhelm Simon Guttmann (1891 in Wien - 1990 in London)Rosebery d Arguto (Martin Rozenberg) (1890 in Srenzk - 1943 in Auschwitz-Birkenau)Tanja (keine Lebensdaten bekannt)Fritz Salo Glaser (1876 in Zittau - 1956 in Dresden)Martel Schwichtenberg (1896 in Hannover - 1945 in Sulzburg)Henriette Hardenberg (1894 in Berlin - 1993 in London)Theodor Däubler (1876 in Triest - 1934 in St. Blasien)Dr. Wilhelm R. Valentiner (1880 in Karlsruhe - 1958 in New York)Resi Langer (1890 in Breslau - 1971 in Berlin)Uli Nimptsch (1897 in Charlottenburg, Berlin - 1977 in London)Else Meidner (1901 in Berlin - 1987 in London)Joachim Ringelnatz (1883 in Wurzen - 1934 in Berlin)

Anbieter: Dodax
Stand: 27.01.2020
Zum Angebot
Ludwig Meidner
46,30 € *
ggf. zzgl. Versand

Anlässlich des 50. Todesjahres Ludwig Meidners gibt der Katalog Einblicke in Begegnungen mit befreundeten Schriftstellern, Musikern und Künstlern aus der Zeit vor und während der Weimarer Republik, wie beispielsweise Leo Baeck, Bella Chagall, Max Hermann-Neiße und Max Reinhardt. 30 dieser auf seinen Porträts festgehaltenen Persönlichkeiten werden mit ausgewählten Gemälden, Fotografien, Gedichten und Kurzviten eindrücklich vorgestellt - ein künstlerisch-literarisches Panoptikum der Weimarer Zeit offenbart den beeindruckenden Facettenreichtum Meidners als Porträtist. Mit Texten von Johannes R. Becher, Jakob van Hoddis, Franz Pfemfert, Joachim Ringelnatz u. a.Übersicht Personen / Begegnungen von Ludwig Meidner:Jakob van Hoddis (1887 in Berlin - 1942 in Sobibór)Paul Kleinschmidt (1883 in Bublitz/Pommern - 1949 in Bensheim)Ernst Wilhelm Lotz (1890 in Culm an der Weichsel - 1914 in Bouconville)Alexander Granach (1890 in Werbowitz - 1945 in New York)Max Herrmann Neisse (1886 in Neiße - 1941 in London)Eugen Kloepfer (1886 in Talheim - 1950 in Wiesbaden)Walter Kaempfer (1899 in Braunschweig - 1991 in Berlin)Andreas Weißgerber (1900 in Volos - 1941 in Tel Aviv)Adolf von Hatzfeld (1892 in Olpe - 1957 in Bonn)Leo Baeck (1873 in Lissa - 1956 in London)Willy Jaeckel (1888 in Breslau - 1944 in Berlin)Wolf Bergmann (1904 in Freiburg i. Br. - 1972 in Lissabon)Max Reinhardt (1873 in Baden - 1943 in New York)Karola Bloch (1905 in Polen - 1994 in Tübingen)Franz Pfemfert (1879 in Lötzen - 1954 in Mexiko-Stadt)Johannes Robert Becher (1891 in München - 1958 in Ost-Berlin)Bella Chagall (1895 in Wizebsk - 1944 in New York)Felix Stössinger (1889 in Prag - 1954 in Zürich)Wilhelm Simon Guttmann (1891 in Wien - 1990 in London)Rosebery d Arguto (Martin Rozenberg) (1890 in Srenzk - 1943 in Auschwitz-Birkenau)Tanja (keine Lebensdaten bekannt)Fritz Salo Glaser (1876 in Zittau - 1956 in Dresden)Martel Schwichtenberg (1896 in Hannover - 1945 in Sulzburg)Henriette Hardenberg (1894 in Berlin - 1993 in London)Theodor Däubler (1876 in Triest - 1934 in St. Blasien)Dr. Wilhelm R. Valentiner (1880 in Karlsruhe - 1958 in New York)Resi Langer (1890 in Breslau - 1971 in Berlin)Uli Nimptsch (1897 in Charlottenburg, Berlin - 1977 in London)Else Meidner (1901 in Berlin - 1987 in London)Joachim Ringelnatz (1883 in Wurzen - 1934 in Berlin)

Anbieter: Dodax AT
Stand: 27.01.2020
Zum Angebot
Tage der Nemesis
18,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Frühjahr 1921: Im vornehmen Berliner Stadtteil Charlottenburg wird die Leiche des ehemaligen türkischen Staatsführers Talât Pascha gefunden. Kommissar Andreas Eckart erkennt in dem Toten einen der Hauptverantwortlichen für den Völkermord an den Armeniern aus dem Jahr 1915 und kommt rasch einer Terrororganisation auf die Spur, die Rache für die Opfer des Genozids nimmt und die politischen Entscheidungsträger von damals im Visier hat. Als weitere Attentate geschehen, führen die Ermittlungen Eckart bis nach Rom. Doch je weiter der Kommissar mit seinen Recherchen voranschreitet, desto tiefer verstrickt er sich in die politischen Winkelzüge eines zutiefst verfeindeten Europas, das zwischen den Katastrophen zweier Weltkriege steht. Schließlich gerät Eckart selbst ins Fadenkreuz der Attentäter...Ein atemloser Politthriller um wahre Verbrechen, der die politisch aufgeheizte Atmosphäre der Zwanzigerjahre eindrücklich einfängt.

Anbieter: buecher
Stand: 27.01.2020
Zum Angebot
Tage der Nemesis
19,50 € *
ggf. zzgl. Versand

Frühjahr 1921: Im vornehmen Berliner Stadtteil Charlottenburg wird die Leiche des ehemaligen türkischen Staatsführers Talât Pascha gefunden. Kommissar Andreas Eckart erkennt in dem Toten einen der Hauptverantwortlichen für den Völkermord an den Armeniern aus dem Jahr 1915 und kommt rasch einer Terrororganisation auf die Spur, die Rache für die Opfer des Genozids nimmt und die politischen Entscheidungsträger von damals im Visier hat. Als weitere Attentate geschehen, führen die Ermittlungen Eckart bis nach Rom. Doch je weiter der Kommissar mit seinen Recherchen voranschreitet, desto tiefer verstrickt er sich in die politischen Winkelzüge eines zutiefst verfeindeten Europas, das zwischen den Katastrophen zweier Weltkriege steht. Schließlich gerät Eckart selbst ins Fadenkreuz der Attentäter...Ein atemloser Politthriller um wahre Verbrechen, der die politisch aufgeheizte Atmosphäre der Zwanzigerjahre eindrücklich einfängt.

Anbieter: buecher
Stand: 27.01.2020
Zum Angebot
Amber Room
54,00 € *
ggf. zzgl. Versand

The original Amber Room in the Catherine Palace of Tsarskoye Selo near Saint Petersburg is a complete chamber decoration of amber panels backed with gold leaf and mirrors. Due to its singular beauty, it was sometimes dubbed the "Eighth Wonder of the World". The original Amber Room represented a joint effort of German and Russian craftsmen. Construction of the Amber Room began in 1701 to 1709 in Prussia. The room was designed by German baroque sculptor Andreas Schlüter and constructed by the Danish amber craftsman Gottfried Wolfram and remained at Charlottenburg Palace until 1716 when it was given by Prussian king Friedrich Wilhelm I to his then ally, Tsar Peter the Great of the Russian Empire. In Russia it was expanded and after several renovations, it covered more than 55 square meters and contained over six tons of amber. The Amber Room was looted during World War II by Nazi Germany and brought to Königsberg. Knowledge of its whereabouts was lost in the chaos at the end of the war. Its fate remains a mystery, and the search continues. In 1979 efforts began to rebuild the Amber room at Tsarskoye Selo.

Anbieter: buecher
Stand: 27.01.2020
Zum Angebot